Warum sind viele Neujahrsvorsätze 2024 schon jetzt zum Scheitern verurteilt? - jobbern.ch
116 Artikel für deine Suche.

Warum sind viele Neujahrsvorsätze 2024 schon jetzt zum Scheitern verurteilt?

Veröffentlicht am 07.12.2023 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
warum-neujahresvorsaetze-schon-jetzt-scheitern
Es ist immer das Gleiche: Beim Silvesterfeuerwerk wird sich selbst ganz feierlich ein Versprechen gegeben: Dies und das soll im neuen Jahr anders werden. Doch schon jetzt ist klar: Nur wenige Menschen halten die Neujahrsvorsätze 2024 durch. Warum eigentlich?
Lieber nicht auf den Tag X fixieren
Wer spätestens in der Silvesternacht Neujahrsvorsätze für 2024 fasst, will meist auch gleich am ersten Tag des neuen Jahres - also am 1. Januar - voll durchstarten. Noch ist die Motivation schliesslich riesig, und das muss auch ausgenutzt werden! Allerdings klappt das aus verschiedenen Gründen nicht immer. Mal hat das Fitnessstudio, in dem Sie doch ab sofort konsequent und täglich Ihre Pfunde abtrainieren wollten, an diesem Tag geschlossen, mal ist der Kater nach der feucht-fröhlichen Silvesterparty noch so stark, dass an die geplante Joggingrunde nicht zu denken ist.

Und wer sich beruflich umorientieren will und am Neujahrstag motiviert die erste Bewerbung abschickt, ist enttäuscht, dass im Verlauf der Woche noch keine Reaktion kommt. Dabei ist der potenzielle neue Arbeitgeber nach den Feiertagen einfach noch im Betriebsurlaub! Was folgt, ist in vielen Fällen die Ernüchterung.

"Ich hab's ja gewusst, es wird nicht klappen": Solche oder ähnliche Gedanken kommen dann auf. Doch warum muss mit den Neujahrsvorsätzen 2024 unbedingt am 1. Januar begonnen werden? Er ist doch eigentlich ein Tag wie jeder andere! Nehmen Sie sich also ruhig ein paar Tage Zeit, um nach den Feiertagen wieder in den Alltagsmodus zu gelangen, und dann starten Sie richtig durch! Wichtig ist, dass Sie sich an besagtem Tag bereit fühlen.

Wenn es losgeht: Direkt 100 Prozent geben!
Ist der Tag dann gekommen, legen Sie richtig los und geben direkt 100 Prozent. Ein eher vorsichtiger und gemütlicher Start ist bereits die erste Stufe auf dem Weg zum Scheitern. Falls Sie sich also vorgenommen haben, künftig komplett auf Süssigkeiten zu verzichten, bringt es nichts, wenn Sie sich zunächst noch die halbe Menge Schokolade gönnen. Auch wenn Sie sich sagen, ab nächste Woche verzichte ich ganz:

Die Gefahr, dass Sie auf diesem Niveau stehen bleiben und Ihr Engagement nicht auf das eigentlich geplante Level bringen, ist sehr hoch. Mag sein, dass Sie sich damit zufriedengeben würden. Das ursprüngliche Ziel erreichen Sie auf diese Art aber nicht. Ausserdem: Gerade die ersten Wochen erfordern viel Schwung und Elan. Wenn beide Eigenschaften schon zu Beginn fehlen, fällt das Durchhalten noch schwerer oder wird gar unmöglich.

Erfolge dürfen gefeiert werden
Sie halten bereits zwei Wochen durch und fassen keine Zigarette mehr an? Sie haben endlich den Mut gefasst, Ihren Chef auf die längst fällige Gehaltserhöhung anzusprechen? Dann haben Sie sich eine Belohnung verdient! Schenken Sie sich selbst eine Kleinigkeit, gehen Sie gut essen oder treffen Sie sich mit Freunden und stossen Sie auf den Erfolg an!

Viele machen gerade nach einem Teilerfolg den Fehler, das eigene Durchhaltevermögen abzuwerten. "Ich habe ja nur ..." oder "Bis zum endgültigen Ziel dauert es ja noch ...": Solche Sätze nehmen Ihnen die Power und die Begeisterung, um weiterzumachen. Umgekehrt setzen kleine Belohnungen Glücksgefühle frei, und die wiederum fördern die Motivation.