37 Artikel für deine Suche.

Geschenke am Arbeitsplatz - worauf achten?

Veröffentlicht am 24.11.2022 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
worauf-achten-geschenke-arbeitsplatz
Nicht nur Weihnachten ist ein traditioneller Anlass für Geschenke. Doch insbesondere bei Geschenken am Arbeitsplatz gilt es, einiges zu beachten. Was das ist, das erfahren Sie in unserem Geschenke-Knigge fürs Büro.
  1. Es sind originelle Kleinigkeiten, die das Herz erfreuen. Verzichten sollten Sie deshalb auf zu grosse beziehungsweise zu teure Geschenke, die den Anschein haben, Sie wollten sich von den Kollegen abheben oder sich schlimmstenfalls einschleimen.
     
  2. Das gilt insbesondere im Verhältnis zu Führungskräften oder zur Geschäftsleitung. Es ist nicht angebracht, dass ein Mitarbeiter allein der Geschäftsleitung etwas schenkt. Auch das hat einen negativen Touch, weshalb Sie Vorgesetzte allenfalls im Kollektiv beschenken sollten, also mit mehreren Kollegen zusammen.
     
  3. Bei der Wahl eines Geschenkes orientieren Sie sich daran, was im Unternehmen üblich ist. Recherchieren Sie, was sich die Kollegen in den vergangenen Jahren geschenkt haben. Favorisieren die Kollegen Selbstgebasteltes, selbst gebackenes Gebäck oder Kuchen? Schliessen Sie sich der Tradition im Unternehmen an, auch wenn Sie davon vielleicht weniger begeistert sind.
     
  4. Möchten Sie einen Kollegen allein beschenken, mit dem Sie sich besonders gut verstehen oder gerne zusammenarbeiten, dann überreichen Sie dieses Geschenk nicht im Beisein anderer Personen. Warten Sie stattdessen auf eine passende Gelegenheit, in der Sie mit Ihrem Kollegen allein sind. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass sich andere Mitarbeiter zurückgesetzt fühlen
     
  5. Zu den Standardgeschenken gehört ein guter Tropfen. Doch Wein und andere alkoholische Getränke sollten Sie nur dann verschenken, wenn Sie sicher sind, dass die betreffende Person auch tatsächlich Alkohol trinkt.
     
  6. Achten Sie ausserdem darauf, dass Sie Ihren Kollegen nicht mit Ihrem Geschenk brüskieren. Das kann passieren bei ekligen oder gruseligen Geschenken oder solchen, die einen sexuellen Bezug haben. Gleiches gilt für Geschenke, die zu sehr in die Privatsphäre reichen, zum Beispiel Krawatten und Hygieneartikel, und für solche mit Religionsbezug, denn nicht jeder Mensch ist gläubig und kann sich für religiöse Motive begeistern.
     
  7. Bei der Wahl des passenden Geschenkes ist Feingefühl gefragt. Vermeiden Sie Geschenke, die einen belehrenden Charakter haben. Beispiele sind ein Diät-Kochbuch oder eine Fitness-DVD für einen etwas korpulenteren Kollegen oder Bücher zur Raucherentwöhnung beziehungsweise zur Reduzierung des Alkoholkonsums.
     
  8. Auf Gegenliebe trifft ein Geschenk, wenn es den persönlichen Respekt widerspiegelt, dem Sie Ihrem Kollegen entgegenbringen. Das gelingt, wenn Sie in die Wahl des Geschenkes persönliche Vorlieben, Interessen und Hobbies einfliessen lassen. Allerdings kann auch hier schnell eine rote Linie überschritten werden, wenn ein Geschenk zu persönlich ist. Dann gehört es in den privaten Bereich und nicht an den Arbeitsplatz.

Bei der Auswahl von Geschenken in Unternehmen geht es darum, den Anlass gebührend zu berücksichtigen. Kollegen werden nicht nur zu Weihnachten beschenkt, sondern auch zu Geburtstagen, nach einer Beförderung oder einer erfolgreich abgelegten Prüfung. Auch Hochzeiten, die Geburt eines Kindes oder das Ausscheiden aus dem Unternehmen sind Anlässe, um sich zu beschenken. Wer beim Schenken nicht danebengreifen und unerwünschte Reaktionen hervorrufen möchte, orientiert sich an diesem Geschenke-Knigge.