Was sagt die Wirtschaftswissenschaft über die Büropflicht? - jobbern.ch
116 Artikel für deine Suche.

Was sagt die Wirtschaftswissenschaft über die Büropflicht?

Veröffentlicht am 25.04.2024 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
wirtschaftswissenschaft-uber-bueropflicht
Eine neue Studie von der Universität Pittsburgh hat sich mit der Büropflicht beschäftigt. Die
Wissenschaftler haben sich gefragt, ob ihre Einführung nach den Coronajahren zu einer effektiveren Arbeit führt und wie sie sich auf Unternehmen auswirkt. Die im Januar 2024 in einem Artikel veröffentlichten Studienergebnisse sprechen gegen die Wiedereinführung der Büropflicht.
Arbeiten Beschäftigte im Büro effektiver?

Bei ihrer Analyse haben Yuye Ding und Mark Ma von der Katz Graduate School of Business Betriebe befragt, in denen zuletzt flexible Arbeit und Homeoffice die Regel waren und nun sogenannte Return-to-Office Mandate erlassen wurden. Das bedeutet, dass eine verbindliche Verpflichtung zur Rückkehr an den Büroarbeitsplatz erlassen wurde. Dabei haben sich die Forscher dafür interessiert, wie sich diese Büropflicht auf die Erledigung von Arbeit auswirkt und was die Führungskräfte damit erreichen wollten.

Wann kam die Rückkehrpflicht und was hat sie bewirkt?

Das Ergebnis der Untersuchung: In zahlreichen Fällen wurde die Büropflicht zu einem Moment
eingeführt, zu dem schlechte Wirtschaftsdaten vorlagen. Die Führungskräfte schoben damit die
Schuld für die schlechte Lage indirekt den Beschäftigten zu. Diese Ursache für die Einführung
der Büropflicht blieb den Mitarbeitern nicht verborgen. Sie wirkt als Schuldzuschreibung und
verschlechterte in vielen Fällen das Arbeitsklima.

Unternehmenskultur stärken und erneuern

Was wiederum die beabsichtigte Wirkung betrifft, verfehlt die Büropflicht laut der Untersuchung ihr Ziel. Nach ihrer Einführung zeichnete sich keine Steigerung der Arbeitsleistung ab. Auch andere Ziele wie eine bessere Erreichbarkeit wurden darüber nicht erreicht. Empfehlungen für Alternativen gaben die Wissenschaftler nicht an. Es darf jedoch vermutet werden, dass Weiterbildungen in Bereichen wie Zeitmanagement und gesunder Kommunikationskultur oder eine strukturelle Unterstützung in Unternehmen weit mehr erreichen.

Fazit

Vor dem Hintergrund der Studienergebnisse wirkt die Wiedereinführung der Büropflicht als Rolle
rückwärts. Unternehmen, die nach vorne sehen möchten, sollten auf flexibles Arbeiten eingehen und geeignete Schritte zur Unterstützung der Mitarbeiter einleiten. Eine Erneuerung der
Unternehmenskultur ist gefragt.

Dass Beschäftigte flexibler arbeiten bedeutet nicht, dass sie im Büro nicht erreichbar wären. Das Gegenteil ist der Fall: Andere Studien zeigen, dass die meisten Arbeitnehmer sogar ein Interesse daran haben, einen Teil der wöchentlichen Arbeitszeit im Betrieb vor Ort zu sein. An dieses Interesse können die Unternehmen anknüpfen.