Wie kann HR Veränderungsprozesse erfolgreich mitgestalten? - jobbern.ch
115 Artikel für deine Suche.

Wie kann HR Veränderungsprozesse erfolgreich mitgestalten?

Veröffentlicht am 02.11.2023 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
mitgestaltung-hr-veraenderungsprozesse
Der Erfolg eines Unternehmens hängt in der modernen Arbeitswelt auch von der Bereitschaft zu stetem Wandel ab. Umschrieben wird das mit dem Begriff Change Management, mit dem ausgewählte Massnahmen umgesetzt sowie Abteilungen und Organisationen von einem Ausgangszustand in einen definierten Zielzustand transformiert werden. Im Zentrum der Veränderung stehen Mitarbeiter und Teams, sodass HR zunehmend eine tragende Rolle zukommt.
Die Bedeutung von HR für ein erfolgreiches Change Management

Erfolgreich ist Change Management, wenn drei Komponenten erfüllt sind:
  1. Einhaltung des Zeitplans
  2. Beachtung der Budgetvorgabe
  3. Inhaltliche Zielerreichung
Eine der wichtigsten Aufgaben von Change Management ist, die Mitarbeiter in Veränderungsprozesse einzubeziehen, sie zu motivieren und zur Umsetzung der Zielvorgaben zu befähigen. Dabei geht es vor allem um eine proaktive Einbindung. Das heisst, dass die Mitarbeiter an der Gestaltung des Wandels beteiligt sind. Um die Veränderung nachhaltig erfolgreich zu gestalten, ist Kommunikation das wichtigste Instrument. Verwendet werden ausserdem Tools, die dabei helfen, das Change Projekt zu planen, zu stabilisieren und zu korrigieren.

Doch welche konkrete Rolle fällt HR im Change Management Prozess konkret zu?

1. HR als strategischer Partner: Das Human Ressource Management liefert als strategischer Partner Informationen zum vorhandenen Personal. Dabei geht es um die fachlichen und persönlichen Fähigkeiten der Mitarbeiter im Unternehmen sowie um ihre Motivation. Für den Veränderungsprozess relevant sind darüber hinaus auch demographische Veränderungen innerhalb des Unternehmens sowie die Auslastung von Voll- und Teilzeitkräften. Ziel ist auch, Fähigkeitslücken zu ermitteln und diese durch Personalumstrukturierungen und durch gezielte Weiterbildung zu schliessen.

2. HR als Change Agent: Als Veränderungsmanager begleiten und unterstützen Sie
Veränderungsprozesse oder nehmen sogar die Rolle als Gestalter und Berater ein. Der Vorteil ist,
dass Sie als HR-Mitarbeiter den gesamten Veränderungsprozess überblicken und deshalb als
Impulsgeber und Anlaufstelle agieren können.

Sie sind die Schnittstelle zwischen Führungskräften und Mitarbeitern und deshalb in der Lage, durch geeignete Kommunikationsmassnahmen alle miteinander zu vernetzen. Dies geschieht beispielsweise durch regelmässige Change Meetings mit dem Ziel, die Akzeptanz des Veränderungsprozesses zu intensivieren. Dazu gehört auch, Kritik - auch in anonymer Form - zuzulassen und mit offener Kommunikation darauf zu reagieren.

3. HR als Change Reporter: Eine weitere, wichtige Kompetenz ist das Change Reporting oder auch HR Reporting. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es Feedbacks einholt, Stimmungsbarometer erstellt und Erfolgskennzahlen bewertet. Auf diese Weise dokumentieren Sie den Veränderungsprozess und liefern gleichzeitig Korrekturen für eine mögliche Optimierung.

Change Reporting sowie die Aufgaben von HR als strategischer Partner und Change Agent sind neue Kompetenzen, mit denen Sie als Personaler zum Erfolg von Change Projekten beitragen können. Die Schlüsselfunktion ist und bleibt die Kommunikation mit allen, am Veränderungsprozess beteiligten Personen. Um Mitarbeiter und Führungskräfte in das Change Projekt einzubeziehen, braucht es nicht nur eine aktive Teilnahme, sondern auch eine strategische Personalplanung und die Lieferung von Know How.

Gleiches gilt für die Planung von Weiterbildungsmassnahmen, die Institutionalisierung von
Werten im Unternehmen, die Bewertung und das Controlling der Veränderungsprozesse und im Falle von auftretenden Unstimmigkeiten ein entsprechendes Konfliktmanagement in Form einer Mediation.