Mit welchen fünf Tipps gestalten Sie eine ruhige Adventszeit? - jobbern.ch
110 Artikel für deine Suche.

Mit welchen fünf Tipps gestalten Sie eine ruhige Adventszeit?

Veröffentlicht am 08.12.2022 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
ruhige-adventszeit-gestalten
Die Zeit, die jetzt vor uns steht, möchten wir auf ganz besondere Weise geniessen. Die Adventszeit
verbinden viele Menschen mit Plätzchen backen, die Vorbereitung auf das Weihnachtsfest und den Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Aber einigen Menschen kommt die ruhige, besinnliche Zeit zu kurz.
Wie Sie Ihre Adventszeit ruhig gestalten können, erfahren Sie in den folgenden fünf Tipps.

Finden Sie Zeit für sich selbst
Über das Jahr sind Sie sehr begehrt. Sie haben einen Job auszufüllen, kümmern sich um die
Probleme Ihrer Liebsten und haben unter Umständen auch noch einen Haushalt zu versorgen. Wer dabei zu kurz kommt, sind Sie selbst. In der Vorweihnachtszeit bietet sich Ihnen die beste Gelegenheit, um Zeit für sich zu finden und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Nehmen Sie sich diese Zeit, damit Sie auch an den Weihnachtsfeiertagen ein paar unbeschwerte Stunden im Kreis Ihrer Familie verbringen können.

Planen Sie die Vorbereitungen im Kreis Ihrer Familie
Leben Ihre Kinder noch zu Hause und ist es Ihnen möglich, diese bei den Vorbereitungen auf die
Adventszeit einzuspannen, sollten Sie diese Möglichkeit für sich wählen. Übernehmen Ihre Kinder
einige Aufgaben und erledigen sie für Sie die Einkäufe, werden Sie hierdurch nicht nur entlastet.
Sie verbringen auch Zeit mit Ihren Liebsten, um sich einmal in Ruhe mit Ihnen zu unterhalten. Dabei können Sie Dinge besprechen, für die während des Jahres keine Zeit ist.

Gestalten Sie die Wohnung nach Ihren Vorstellungen
Für Sie ist erst Weihnachten, wenn der Adventsstern um Fenster hängt und überall Kerzen,
Weihnachtsmänner und Tannenbäume in der Wohnung dies anzeigen. Lassen Sie Ihren Wünschen und Bedürfnissen freien Lauf. Gestalten Sie die Wohnung so, wie es Ihnen gefällt und wie Sie sich
darin wohlfühlen. Fragen Sie auch die anderen Familienmitglieder nach ihrer Meinung und lassen Sie sie an der gemeinsamen Gestaltung mitwirken. Wer gemeinsam Freude erlebt, kann sich doppelt darüber freuen und eine schöne vorweihnachtliche Zeit erleben.

Brechen Sie mit Ihren Traditionen
Bestehen Sie nicht auf Biegen und Brechen darauf, dass in diesem Jahr alles so abläuft wie gehabt. Brechen Sie auch mal mit Ihren Traditionen und stimmen Sie in Ihrem Familienkreis zum Beispiel darüber ab, was es an den drei Festtagen zu essen geben soll. Auch eine Planung bis in das letzte Detail kann häufig stressiger sein, als dass Sie Ihnen die erhoffte Ruhe bringt. Schmücken Sie den Baum schon ein paar Tage vor Heiligabend, haben Sie an dem Tag mehr Zeit, um sich die anderen wichtigen Dinge zu kümmern.

Respektieren Sie die Wünsche der anderen
Lassen Sie bei den Vorbereitungen für Weihnachten auch ruhig die anderen zu Wort kommen. Je mehr Meinungen Sie einholen, desto mehr können Sie zusammen entscheiden. Dieses fördert das Gemeinschaftsgefühl, das für viele Menschen an Weihnachten sehr wichtig ist.