37 Artikel für deine Suche.

Wie formuliere ich ein Bewerbungsschreiben?

Veröffentlicht am 12.05.2022 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
bewerbungsschreiben-formulieren
Die sorgfältige Analyse der Stellenanzeige ist eine wichtige Voraussetzung, um das Bewerbungsschreiben zu formulieren. Darin gehen Sie auf die von dem Unternehmen gesuchten Fähigkeiten und Qualifikationen ein, die Sie mit Ihren Qualitätsmerkmalen und Ihrer Berufserfahrung füllen. Worauf es inhaltlich und formal bei einem Bewerbungsschreiben ankommt, und wie es aufgebaut ist - wir haben alle wichtigen Informationen für Sie zusammengefasst.
Aufbau eines Bewerbungsschreibens

Das Bewerbungsschreiben ist Ihre persönliche Visitenkarte, die massgeblich darüber entscheidet, ob Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden oder nicht. Beim Verfassen können Sie sich an dieser Struktur orientieren:
  1. Einleitung: Sie ist kurz und prägnant und hat die Aufgabe, zum Weiterlesen anzuregen. In der Einleitung teilen Sie mit, warum Sie sich für diese Stelle bewerben, warum Sie sich angesprochen fühlen und sich für dieses Unternehmen interessieren.
     
  2. Kompetenzen und Berufserfahrung: Jedes Bewerbungsschreiben sollte auf die jeweilige Stelle ausgerichtet sein. Das bedeutet, dass Sie nicht nur Ihre Kompetenzen und Berufserfahrung darlegen, sondern eine Verbindung zu der ausgeschriebenen Stelle und den Bedürfnissen des Unternehmens herstellen. Verzichten Sie darauf, im Anschreiben das zu wiederholen, was Sie bereits im Lebenslauf erwähnt haben. Machen Sie dem Unternehmen ein Angebot, indem Sie kurz und prägnant erläutern, warum Sie der ideale Mitarbeiter für die ausgeschriebene Position sind.
     
  3. Motivation für die Stelle und das Unternehmen: In diesem Teil des Bewerbungsschreibens können Sie die Vorzüge Ihrer Persönlichkeit und Ihre Motivation beziehungsweise Begeisterung für diesen Job zum Ausdruck bringen. Hier erläutern Sie, dass Sie das Unternehmen und seine Produkte beziehungsweise Dienstleistungen kennen, und welchen Beitrag Sie mit Ihren Kompetenzen und Ihrer Persönlichkeit zum Unternehmenserfolg beitragen können.
     
  4. Schlussteil: Am Schluss des Bewerbungsschreibens teilen Sie mit, dass Sie sich auf die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen.
Formale Anforderungen an ein Bewerbungsschreiben

Ein Bewerbungsschreiben muss bestimmten formalen Anforderungen genügen, zu denen diese gehören:
  1. Kontaktdaten: Ihr Bewerbungsschreiben sollte Ihre vollständigen Kontaktdaten enthalten, nämlich Ihren Vor- und Nachnamen, die Wohnadresse sowie Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse.
     
  2. Ort und Datum: Wie bei jedem anderen Brief sind der Wohnort sowie das Datum des Versandes aufzuführen.
     
  3. Adressdaten des Empfängers: Neben der vollständigen Unternehmensbezeichnung und der Adresse im Briefkopf ist es empfehlenswert, im Adressfeld auch die konkrete Kontaktperson anzugeben. Ist diese nicht bekannt, können Sie einen Ansprechpartner in der Personalabteilung und bei kleineren Firmen auch den Geschäftsführer nennen. Bei der Recherche dieser Namen helfen ein Blick auf die Unternehmenswebsite oder auch ein Anruf im Unternehmen.
     
  4. Betreff: Der Betreff des Bewerbungsschreibens ermöglicht eine konkrete Zuordnung, um welche Position es sich handelt, für die Sie sich bewerben. Das ist insbesondere bei grösseren Unternehmen wichtig, die mehrere Stellen ausgeschrieben haben. Nehmen Sie die Formulierung der Position in der Stellenanzeige auf und schreiben Sie "Bewerbung als ...", wobei das Wort "Betreff" entbehrlich ist.
     
  5. Anrede: Eine persönliche Anrede kommt im Bewerbungsschreiben besser an als die allgemeine Floskel "Sehr geehrte Damen und Herren". Verwenden Sie den Namen des in der Stellenanzeige genannten Ansprechpartners oder recherchieren Sie einen Ansprechpartner.
     
  6. Grussformel, Unterschrift und Anhang: Das Bewerbungsschreiben endet mit der klassischen Grussformel "Freundliche Grüsse", unter die Sie Ihre Unterschrift setzen. Darunter führen Sie die mitgeschickten Unterlagen als "Anhang" auf, nämlich den Lebenslauf, Ausbildungsnachweise, Arbeitszeugnisse und weitere Nachweise.

Im Idealfall hat das Bewerbungsschreiben eine Länge von einer Seite. Es lohnt sich, in die Formulierungen Zeit zu investieren, damit es Ihnen gelingt, die wichtigsten Informationen kurz und prägnant auf einer Seite zusammenzufassen.