37 Artikel für deine Suche.

Trendberuf Scrum-Master, was macht ein Scrum-Master?

Veröffentlicht am 30.06.2022 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
scrum-master-seine-aufgabe
Mit dem Wandel der Zeit entwickeln sich auch neue Berufe wie zum Beispiel der des Scrum-Masters.
Doch was ist eigentlich seine Aufgabe?
Dem Beruf des Scrum-Masters läuft man insbesondere im Projekt- und Produktmanagement über den
Weg. Dort ist er für das Wohlbefinden und den daraus resultierenden Erfolg des Teams zuständig und widmet sich den Problemen, die sonst nicht genug Aufmerksamkeit kriegen.

Wichtig ist dabei anzumerken, dass der Scrum-Master keine Autoritätsperson für das Team darstellen, sondern ihnen auf Augenhöhe begegnen soll. Er darf also nicht die Mitglieder umherbestimmen oder ihnen Befehle erteilen. Viel mehr soll er durch Mitgefühl und eine gute Beobachtungsgabe versuchen Konflikte aus der Welt zu schaffen.

Der Gedanke dahinter ist, dass insbesondere diese oftmals aus den Augen verlorenene, zwischenmenschlichen Probleme den Erfolg eines Teams massgeblich beeinflussen und das zum Negativen. Ziel ist es demnach also nicht mit bestimmender Art die Teammitglieder zu Ordnung zu kommandieren, sondern das Problem und alles was damit einhergeht zu ergründen.

Stellt der Scrum-Master fest, dass die Leistung des Teams nachlässt oder ein Teammitglied nicht
richtig zu arbeiten scheint, so sollte er die Situation zuerst beobachten und für sich analysieren. Dabei kann er sich an einem Fragenkatalog orientieren.
  1. Was habe ich beobachtet?
  2. Was bedeutet diese Verhaltensweise und was könnte die Ursache dafür sein?
  3. Was beeinflusst diese Ursache und spielt darein?
  4. Beeinflusst diese Verhaltensweise auch andere Teammitglieder?
  5. Wie wird die Leistung des Teams beeinflusst?
  6. Wie soll ich, als Scrum-Master damit umgehen?
  7. Wie kann meine Arbeit und meine Fähigkeiten zu der Lösung des Problems beitragen?

Wenn der Scrum-Master also ein Problem bemerkt, so findet ein Grossteil seiner Arbeit im Privaten,
in seinem Kopf statt. Sinn des Jobs ist es nicht die Beobachtungen weiter zu tratschen, sondern sich
allein und selbstständig mit dem Problem vertraut zu machen. Man tritt erst dann mit dem Problem
raus, wenn man das Thema für sich bereits durchgespielt hat. Hierbei ist wieder wichtig zu
erwähnen, dass es nicht darum geht die Leute zur Spitzenleistung zu treiben und zu kommandieren,
sondern den Kern eines Konflikts oder eines Problems anzugehen.

Um dieser Aufgabe gewissenhaft nachzugehen gibt es einige Kernkompetenzen, die ein guter Scrum
Master erfüllen sollte (neben den bereits erwähnten). Zum Einen braucht der Scrum Master Mut, denn
es ist seine Aufgabe nach der Analyse das Problem geziehlt anzusprechen und eine Lösung
darzulegen.

Damit einhergehend ist das Selbstbewusstsein was vorhanden sein sollte, denn der Scrum Master muss
genug Vertrauen in sich haben, dass er an seine eigenen Beobachtungen glaubt und sich sicher ist,
dass er das Problem so gut lösen kann, dass am Ende das Team wieder einwandfrei funktionieren kann.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass der Scrum Master im Team als Unterstützer und
Beobachter fungiert und Probleme nicht nur erkennen sollte, sondern auch Lösungsvorschläge
erarbeiten soll. Somit trägt er massgeblich zum Erfolg des Teams bei.