Ihr Arbeitszeugnis - was sagt es wirklich über Sie aus? - jobbern.ch
110 Artikel für deine Suche.

Ihr Arbeitszeugnis - was sagt es wirklich über Sie aus?

Veröffentlicht am 01.02.2024 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
ihr-arbeitszeugnis
Hinter einem sorgfältig formulierten Arbeitszeugnis verbirgt sich mehr als nur eine Liste von
Aufgaben und Tätigkeiten. Es ist eine Zusammenfassung Ihrer Kompetenzen und Eigenschaften, die Einfluss auf Ihre weitere berufliche Laufbahn nehmen kann. Aus diesem Grund ist es entscheidend, dass Sie sich nicht nur der Bedeutung bewusst sind, sondern auch genauesten darauf achten, dass Ihr Arbeitszeugnis Sie gut darstellt und für künftige Arbeitgeber attraktiv macht.
Arbeitszeugnisse - mehr als reine Bewertungen

Das Arbeitszeugnis ist stets eine aussagekräftige Einschätzung Ihrer beruflichen Leistungen sowie
Ihrer Persönlichkeit. Arbeitgeber nutzen es, um nicht nur Ihre Fähigkeiten, sondern auch Ihre
Arbeitsweise, Ihr Sozialverhalten und Ihre Einsatzbereitschaft zu bewerten.

Ein sorgfältig verfasstes Zeugnis kann die Türen zu neuen beruflichen Möglichkeiten öffnen, während ein unzureichendes Zeugnis hinderlich für die Karriere sein kann. Folglich ist es ratsam, dass Sie sich genau mit Ihrem Arbeitszeugnis auseinandersetzen und gegebenenfalls eine nachträgliche Anpassung anfordern, bevor Sie sich über jobbern.ch für eine neue Stelle bewerben.

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein Arbeitszeugnis nicht nur einen vergangenen Job beschreibt,
sondern eine Brücke zur nächsten beruflichen Etappe bildet. Jedoch sind die Bewertungen in einem Arbeitszeugnis oftmals gar nicht so leicht zu verstehen.

Formulierungen erkennen und verstehen

Wer sich ein Arbeitszeugnis grob durchliest, wird zunächst nur einen subtilen Text erkennen, der
eine Vielzahl an Informationen enthält. In der Realität enthält ein Arbeitszeugnis in der Regel
zahlreiche Formulierungen, Wendungen und Codes, die es zu erkennen gilt.

Formulierungen wie "mit grossem Engagement" klingen im Vergleich zu "hat seine Aufgaben
zufriedenstellend erledigt" deutlich besser. Vielmehr gelten etwaige Formulierungen aber auch als Hinweis zwischen Arbeitgebern. Während erstgenannte Formulierung die Einsatzbereitschaft und Motivation betont, zeugt die zweite Formulierung davon, dass das Potenzial nicht vollends
ausgeschöpft wurde. Analysieren Sie Ihr Arbeitszeugnis daher genau und versuchen Sie, etwaige
Formulierungen aufzudecken.

Der Einfluss des Zeugnisses auf die Karrierechancen

Ein Arbeitszeugnis ist stets mehr als ein Rückblick auf vergangene Erfahrungen. Es ist ein
entscheidender Faktor für Ihre künftigen Karrierechancen. Die meisten Arbeitgeber betrachten das Arbeitszeugnis als Referenzpunkt, um nicht nur Ihre fachlichen Qualifikationen, sondern auch Ihre Charaktereigenschaften und Arbeitsweise zu beurteilen.

Ein herausragendes Arbeitszeugnis kann die Tür zu neuen beruflichen Möglichkeiten öffnen. Es
dient als Bestätigung Ihrer Fähigkeiten und zeigt potenziellen Arbeitgebern, dass Sie nicht nur
die Anforderungen erfüllen, sondern auch darüber hinausgehen. Auf der anderen Seite kann es aber auch das Gegenteil bewirken, wenn Sie sich mit schwammigen oder gar negativen Formulierungen in Ihrem Arbeitszeugnis zufriedengeben.