420 Firmen für deine Suche.
  • drucken
  • Per E-Mail teilen

Agroscope

Reckenholzstrasse 191
3007Zürich
  • drucken
  • Per E-Mail teilen

Agroscope

Schweizer Forschung für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt Agroscope ist das Kompetenzzentrum des Bundes für landwirtschaftliche Forschung und ist dem Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) angegliedert.

Agroscope leistet einen bedeutenden Beitrag für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft sowie eine intakte Umwelt und trägt damit zur Verbesserung der Lebensqualität bei. Die Forschung erfolgt entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Land- und Ernährungswirtschaft. Ziele sind eine wettbewerbsfähige und multifunktionale Landwirtschaft, hochwertige Lebensmittel für eine gesunde Ernährung sowie eine intakte Umwelt. Dabei richtet sich die Forschungsanstalt auf die Bedürfnisse ihrer Leistungsempfänger aus. Agroscope setzt sich mit sechs thematischen Schwerpunkten auseinander. Daraus leiten sich die Forschungsgebiete und Aufgaben von Agroscope ab. Die standortübergreifende, themenbezogene Forschung ist dabei zentral: Agroscope wird an der Gesamt-Leistung in den folgenden sechs Themenschwerpunkten gemessen: Ökologische Intensivierung Natürliche Ressourcen Klimaschutz und -wandel Lebensmittel, Ernährung Wettbewerbsfähigkeit Ländlicher Raum
Schweizer Forschung für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt Agroscope ist das Kompetenzzentrum des Bundes für landwirtschaftliche Forschung und ist dem Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) angegliedert.

Agroscope leistet einen bedeutenden Beitrag für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft sowie eine intakte Umwelt und trägt damit zur Verbesserung der Lebensqualität bei. Die Forschung erfolgt entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Land- und Ernährungswirtschaft. Ziele sind eine wettbewerbsfähige und multifunktionale Landwirtschaft, hochwertige Lebensmittel für eine gesunde Ernährung sowie eine intakte Umwelt. Dabei richtet sich die Forschungsanstalt auf die Bedürfnisse ihrer Leistungsempfänger aus. Agroscope setzt sich mit sechs thematischen Schwerpunkten auseinander. Daraus leiten sich die Forschungsgebiete und Aufgaben von Agroscope ab. Die standortübergreifende, themenbezogene Forschung ist dabei zentral: Agroscope wird an der Gesamt-Leistung in den folgenden sechs Themenschwerpunkten gemessen: Ökologische Intensivierung Natürliche Ressourcen Klimaschutz und -wandel Lebensmittel, Ernährung Wettbewerbsfähigkeit Ländlicher Raum
Merken

18.11.2022

Agroscope

Hoch-/Fachhochschul-praktikant/in Extension Obstbau 100%-100%

  • Agroscope

  • 88208820 Wädenswil

  • 18.11.2022

  • Praktikum 100%

Praktikum 100%

88208820 Wädenswil

Agroscope sucht: Hoch-/Fachhochschul-praktikant/in Extension Obstbau 100%-100% / 8820 Wädenswil Gutes Essen, gesunde Umwelt „Wissen schaffen für die Praxis“ ist das Motto von Agroscope. Gemeinsam mit anderen Forschenden erarbeiten Sie in der Forschungsgruppe Extension Obstbau Grundlagen für eine innovative und nachhaltige Obstproduk-tion in der Schweiz. In diesem spannenden Umfeld bieten wir ab 1. März 2023 ein Nachdiplompraktikum an. Ihre Aufgaben Mitarbeit und selbständige Bearbeitung in einem oder mehreren Projekten in den Bereichen Entomologie, Sortenprüfung, Phytopathologie und Physiologie/Unkrautregulierung: Entomologie: Versuche zu nachhaltigem Pflanzenschutz und Monitoring von Schadorganismen und Nützlingen im Obstbau Beurteilung von neuen Kern- und Steinobstsorten bezüglich Marktpotential und agronomischer Eignung mittels Feldversuchen und Qualitätsanalysen von Fruchtmustern Bearbeitung phytopathologischer Pflanzenschutzprojekte (Freiland- und evtl. Gewächshaus- und Laborversuche) Obstbauliche Feldversuche mit Schwerpunkten in Kulturführung, präventivem Wassermanagement, Behangsregulierung und Unkrautregulierung Ihr Profil Kürzlich abgeschlossenes Hoch- oder Fachhochschulstudium (in den letzten 12 Monaten) Interesse an praxisnaher Forschung. Wünschenswert: Fachkenntnisse im Obstbau Engagierte, teamfähige und flexible Persönlichkeit Kenntnisse zweier Amtssprachen und des Englischen Führerausweis Kat. B Zusätzliche Informationen Wenn Sie diese Herausforderung anspricht, freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung an www.stelle.admin.ch, Ref. Nr. 3511. Ergänzende Auskünfte erteilt Ihnen gerne Thomas Kuster, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Extension Obstbau, Tel. +41 (0) 58 460 62 43, thomas.kuster@agroscope.admin.ch (bitte keine Bewerbungen an diese E-Mail-Adresse senden). Eintritt: 01.03.2023. Die Stelle ist befristet bis Ende 2023. Referenznummer: JRQ$540-3511 Jetzt bewerben Über uns Agroscope ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Forschung in der Land- und Ernährungswirtschaft. Die Forschenden üben ihre Tätigkeiten an verschiedenen Standorten in der Schweiz aus. Hauptsitz ist Bern-Liebefeld (ab 2025: Posieux FR). Angesiedelt ist Agroscope beim Eidg. Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF. Wir bieten Ihnen: Kompetente Betreuung im Rahmen unseres Teams, Einblick in ein interessantes Arbeitsumfeld an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis sowie Weiterbildungsmöglichkeiten, zeit­gemässe Arbeitsbedingungen und eine attraktive Infrastruktur. + mehr Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität. Weitere offene Stellen + alle offene Stellen
Inserat ansehen
Merken

29.11.2022

Agroscope

Wissenschaftliche-/r Mitarbeiter/-in - Weizenpathologie und Prebreeding für Krankheitsresistenzen von Weizen 80%-100%

  • Agroscope

  • 8046Nyon, ab 2026 8046 Zürich Affoltern

  • 29.11.2022

  • Festanstellung 80-100%

Festanstellung 80-100%

8046Nyon, ab 2026 8046 Zürich Affoltern

Agroscope sucht: Wissenschaftliche-/r Mitarbeiter/-in – Weizenpathologie und Prebreeding für Krankheitsresistenzen von Weizen 80%-100% / Nyon, ab 2026 8046 Zürich Affoltern Gutes Essen, gesunde Umwelt Die Pflanzenzucht ist ein Schlüsselelement für eine wettbewerbsfähige und hochwertige landwirtschaftliche Produktion. Leistungsstarke und widerstandsfähige, den lokalen Bedingungen angepasste Sorten sind die Grundlage für eine nachhaltige und ressourcenschonende Produktion. In Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern, entwickelt die Forschungsgruppe „Ackerpflanzenzüchtung und Genressourcen“ wettbewerbsfähige Zuchtprogramme für Weizen und Soja. Zudem sichert sie die Erhaltung und Charakterisierung umfangreicher genetischer Ressourcen und deren Nutzung. Die Zuchtprogramme arbeiten mit den fortschrittlichsten Selektionstechnologien. Dank Ihrer Erfahrung, Ihrem fachlichen Knowhow sowie Ihren Führungskompetenzen und Ihrer Kreativität tragen Sie zum künftigen Erfolg dieser Gruppe bei. Ihre Aufgaben Leitung der phytopathologischen Forschung und des Prebreedings bei Weizen und Soja: Verantwortung für den genetischen Pflanzenschutz und das Prebreeding bezüglich Widerstandsfähigkeit gegenüber Krankheiten; Monitoring der Epidemiologie und der Dynamik von Krankheiten; Antizipation und Anpassung der Teststrategien für die Zuchtprogramme. Umsetzung innovativer Strategien für das digitale Phenotyping von Pflanzenkrankheiten, Identifikation von Resistenzgenen und deren Nutzung in der Weizen- und Sojazüchtung für eine nachhaltige Widerstandsfähigkeit. Integration neuer Ansätze in die Strategie der neuen Generation der Weizenzüchtung: digitales Phenotyping, Identifikation und Nutzung neuer Resistenzgene, GWAS, Introgression und Pyramidisierung in Elitelinien Aufsetzen von wissenschaftlichen Projekten und Zusammenarbeiten auf nationaler und internationaler Ebene sowie Akquisition von Drittmitteln. Proaktive Unterstützung beim Umzug des Teams Zucht und Selektion von Weizen von Nyon nach Zürich-Reckenholz (geplant ab März 2025). Ihr Profil Universitätsabschluss mit Doktorat und ausgewiesene wissenschaftliche Laufbahn im Forschungsbereich der Gruppe: Phytopathologie, Genetik und Pflanzenzucht, Biotechnologie von Pflanzen, Genomische Selektion (GS). „Hands on“-Erfahrung im Bereich der Phytopathologie und der Pflanzenzüchtung Nationales und internationales Netzwerk im Forschungsbereich. Leadership und gute Kommunikationsfähigkeiten. Gute Kenntnisse zweier offizieller Landessprachen. Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Zusätzliche Informationen Wenn Sie diese Herausforderung annehmen möchten und dem gesuchten Profil entsprechen, senden Sie uns bitte Ihre Online-Bewerbung (als PDF-Dokumente) über www.stelle.admin.ch Ref.nr.: 3257. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Boulos Chalhoub, Leiter der Forschungsgruppe Ackerpflanzenzüchtung und Genressourcen, via E-Mail an boulos.chalhoub@agroscope.admin.ch (bitte senden Sie keine Bewerbungsunterlagen an diese E-Mail-Adresse). Eintritt: 01.02.2023 oder nach Vereinbarung. Die Stelle ist unbefristet. Referenznummer: JRQ$540-3257 Jetzt bewerben Über uns Agroscope ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Forschung in der Land- und Ernährungswirtschaft. Die Forschenden üben ihre Tätigkeiten an verschiedenen Standorten in der Schweiz aus. Hauptsitz ist Bern-Liebefeld (ab 2025 Posieux FR). Angesiedelt ist Agroscope beim Eidg. Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF. Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interessanten Arbeitsbereich sowie eine vertiefte Einarbeitung, exzellente Forschungsinfrastruktur, flexible Arbeitszeiten, gute Sozialleistungen und ein Personalrestaurant. + mehr Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität. Arbeitsort: Route de Duillier 50, 1260 Nyon Weitere offene Stellen + alle offene Stellen
Inserat ansehen
Merken

28.11.2022

Agroscope

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in - Selektion und Genetik von Weizen 80%-100%

  • Agroscope

  • 8046Nyon, und ab 2025 8046 Zürich Affoltern

  • 28.11.2022

  • Festanstellung 80-100%

Festanstellung 80-100%

8046Nyon, und ab 2025 8046 Zürich Affoltern

Agroscope sucht: Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in - Selektion und Genetik von Weizen 80%-100% / Nyon, und ab 2025 8046 Zürich Affoltern Gutes Essen, gesunde Umwelt Die Pflanzenzucht ist ein Schlüsselelement für eine wettbewerbsfähige und hochwertige landwirtschaftliche Produktion. Leistungsstarke und widerstandsfähige, den lokalen Bedingungen angepasste Sorten sind die Grundlage für eine nachhaltige und ressourcenschonende Produktion. In Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern entwickelt die Forschungsgruppe „Ackerpflanzenzüchtung und Genressourcen“ wettbewerbsfähige Zuchtprogramme für Weizen und Soja. Zudem sichert sie die Erhaltung und Charakterisierung umfangreicher genetischer Ressourcen und deren Nutzung. Die Zuchtprogramme arbeiten mit den fortschrittlichsten Selektionstechnologien. Dank Ihrer Erfahrung, Ihrem fachlichen Knowhow sowie Ihren Führungskompetenzen und Ihrer Kreativität tragen Sie zum künftigen Erfolg dieser Forschungsgruppe bei. Ihre Aufgaben Wissenschaftliche und technische Projektleitung im Bereich Weizenzüchtung mit Schwerpunkt auf das Winterweizenprogramm. Sicherstellung einer wettbewerbsfähigen Sortenentwicklung gemäss den Zuchtzielen und in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern. Beteiligung an der Entwicklung und Implementierung der neuen Generation der Weizenzüchtung (Next Generation Breeding), mit Hilfe der neuesten Technologien aus den Bereichen der Genetik, Genomik, Biostatistik, Phenotyping und künstliche Intelligenz. Akquisition und Betreuung von Forschungsprojekten auf nationaler und internationaler Ebene sowie Wissenstransfer. Veröffentlichung wissenschaftlicher Artikel. Proaktive Unterstützung beim Umzug des Teams Weizenzüchtung von Nyon nach Zürich-Reckenholz (geplant ab März 2025). Ihr Profil Universitätsabschluss mit Doktorat und ausgewiesene wissenschaftliche Laufbahn im Forschungsbereich der Gruppe: Genetik und Pflanzenzucht (vorzugsweise Weizenzüchtung, Biotechnologie von Pflanzen, Genomische Selektion (GS). „Hands on“-Erfahrung in Pflanzenzüchtung Nationales und internationales Netzwerk im Forschungsbereich. Leadership und gute Kommunikationsfähigkeiten. Gute Kenntnisse zweier offizieller Landessprachen. Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Zusätzliche Informationen Agroscope ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Forschung in der Land- und Ernährungswirtschaft. Die Forschenden üben ihre Tätigkeiten an verschiedenen Standorten in der Schweiz aus. Hauptsitz ist Bern-Liebefeld (ab 2025 Posieux FR). Angesiedelt ist Agroscope beim Eidg. Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF. Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interessanten Arbeitsbereich sowie eine vertiefte Einarbeitung, exzellente Forschungsinfrastruktur, flexible Arbeitszeiten, gute Sozialleistungen und ein Personalrestaurant. Wenn Sie diese Herausforderung annehmen möchten und dem gesuchten Profil entsprechen, senden Sie uns bitte Ihre Online-Bewerbung (als PDF-Dokumente) über www.stelle.admin.ch Ref.nr.: 3254. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Boulos Chalhoub, Leiter der Forschungsgruppe Ackerpflanzenzüchtung und Genressourcen, via E-Mail an boulos.chalhoub@agroscope.admin.ch (bitte senden Sie keine Bewerbungsunterlagen an diese E-Mail-Adresse). Eintritt: 01.02.2023 oder nach Vereinbarung. Die Stelle ist unbefristet. Referenznummer: JRQ$540-3254 Jetzt bewerben Über uns Agroscope ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Forschung in der Land- und Ernährungswirtschaft. Die Forschenden üben ihre Tätigkeiten an verschiedenen Standorten in der Schweiz aus. Hauptsitz ist Bern-Liebefeld (ab 2025 Posieux FR). Angesiedelt ist Agroscope beim Eidg. Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF. Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interessanten Arbeitsbereich sowie eine vertiefte Einarbeitung, exzellente Forschungsinfrastruktur, flexible Arbeitszeiten, gute Sozialleistungen und ein Personalrestaurant. + mehr Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität. Arbeitsort: Route de Duillier 50, 1260 Nyon Weitere offene Stellen + alle offene Stellen
Inserat ansehen